Tue nichts für deine/n Klienten/in…

„Tue nichts für deine/n Klienten/in, was er/sie auch selbst machen kann, und:

  • hinhören statt sprechen,
  • verstehen statt überzeugen,
  • begleiten statt führen!“

Ein Zitat, von dem ich leider nicht mehr weiß, woher es stammt. Knackig und gut.

Dieser Beitrag wurde unter Coaching, Persönlichkeitsentwicklung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s